Travel DOs & DONTs
Sponsored Posts?
Contact: hola@travel-dos.com

20 Mexikanische Spezialitäten: Früchte, Gemüse, Gerichte & Mehr

Travel Dos & Don'ts

mexikanische spezialitäten keyvisual

Mexiko ist ein Land voller verschiedener Geschmacksausprägungen. Es gibt unzählige mexikanische Spezialitäten, doch auch einige bekanntere Früchte und Gerichte haben in der mexikanischen Geschmackswelt ihren Platz.

Geschmacklich ist in der mexikanischen Küche alles von süß über sauer bis hin zu scharf möglich und erlaubt. Einige Frucht und Gemüsearten gibt es außerdem nur hier. In dieser Übersicht findest du eine Auswahl meiner persönlichen Favoriten. Aus Gründen der Übersichtlichkeit habe ich mich zunächst auf 20 mexikanische Spezialitäten beschränkt. Aber ich werde diese Liste sicherlich in Zukunft noch um einige Gerichte ergänzen.

Viel Spaß beim Erkunden!

Süße mexikanische Spezialitäten & Früchte

Flan

Flan ist ein süßer Pudding, der mit Karamellsauce übergoßen serviert wird. Er hat seinen Ursprung in Frankreich und ist auch in Spanien sehr beliebt. Seine Konsistenz erinnert etwas an Wackelpudding und sein Geschmack an Milchreis. Er wird aus einer Mischung aus geschlagenem Ei, Milch, Zucker und Vanille zubereitet. Ein toller mexikanischer Nachtisch! Er sollte am Besten frisch zubereitet gegessen werden, aber es gibt für die Faulen unter euch auch als fertiges Flanpulver*.

Flan de turron.jpg
De Javier Lastras from España/Spain – Flan de Turrón, CC BY 2.0, Enlace

Pan de Muertos

Dieses spezielle süße Brot/Weckchen ist mit Zucker bestreut und häufig auch mit getrockneten Früchte wie Feigen dekoriert. Es wird nur in einer bestimmten Zeit im Jahr gebacken und verkauft: Ende Oktober und im November rund um den Dia de Muertos (Tag der Toten). An diesem Tag wird in Mexiko den Verstorbenen Familienmitgliedern und Freunden gedacht. Die Feierlichkeiten lassen sich am Besten als eine Mischung aus Sankt Martin, Halloween und Karneval beschreiben. Denn viele Kinder verkleiden sich, laufen mit Lichtern von Haus zu Haus um Süßes zu ergattern und viele Erwachsene trinken Tequila zu Ehren der Verstorbenen.

Norma Patiño Sánchez A01334948 9.jpg
De Norma PsTrabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

Guanabana

Die Guanabana ist eine in tropischen Regionen beheimatete Frucht, die äußerlich an einen Kaktus erinnert. Auf Deutsch nennt man sie Stachelannone oder Graviola. Diese Frucht kann roh gegessen werden, aber auch als Püree oder Saft verzehrt werden. Der Saft dieser Frucht ist besonders lecker. In Deutschland wird er unter dem Namen Graviola Saft* vertrieben. Probieren empfehlenswert!

mexikanische Spezialitäten Guanabana
Von USGov – Gemeinfrei, Link

Papaya

Papayas sind eine tolle Frucht und gesunde Frucht, die in Europa ähnlich vieler andere Früchte sehr teuer sind! Der Preis pro Kilo einer Papaya in Mexiko im Vergleich zu Deutschland liegt bei -50 bis 70%. Die Qualität der Früchte ist ebenfalls wesentlich höher. Im DACH Raum kann man Papaya höchstens als Saft* trinken.

Guayaba/Guave

Guayabas gibt es in vielen südamerikanischen Ländern. Auf Deutsch heißt diese Frucht Guave. Diese Zitrusfrucht wird sowohl zu Saft verarbeitet als auch roh gegessen – meist wird hier im deutschsprachigen Raum die Art Pink Guave* verkauft. In Mexiko findet man grüne und gelbe Varianten dieser Frucht. Aber Achtung sie hat viele kleine Kerne, die sehr hart sind. Daher bevorzuge ich die Guayaba als Saft oder Joghurt. Ihr Geschmack lässt sich als eine Mischung aus Pampelmuse und Orange beschreiben. Starke Zitrusaromen, die aber nicht sauer sondern süßlich sind.

mexikanische Spezialitäten Guave
CC BY-SA 3.0, Link

Chico Zapote

Eine weitere einziartige Frucht, die es in Mexiko, Zentral/Mittelamerika  gibt. Ihr Ursprung liegt in Mexiko und Costa Rica. Von dort hat sie sich sich durch die Kolonialisierung auch in einigen asiatischen Ländern mit anderem Namen verbreitet. Funfact: Diese Frucht wird als Basis für die Herstellung von Kaugummi verwendet! Ihr Fruchtfleisch erinnert an eine Pflaume, aber ihr süßer Geschmack lässt sich kaum mit etwas anderem vergleichen.

Manilkara zapota.jpg

Mexikanische Gemüsespezialitäten

Nopales

Es gibt kaum etwas mexikanischeres als diese essbare Kaktusart. Er ist sogar auf der mexikanischen Fahne zu sehen. Denn der Wappen-Adler sitzt auf einem Nopal Kaktus und in seiner anderen Klaue eine Schlange. Der Nopal gehört in Mexiko zur alltäglichen Ernährung dazu und hilft durch seine Inhaltsstoffe bei der Verdauung von Fetten. Geschmacklich ist er mit einer grünen Paprika vergleichbar, auch wenn es das bei weitem nicht trifft. Der Nopal wird sowohl gebraten, frittiert, gekocht, als Beilage zu Tacos, Enchiladas oder oder als Salat mit Zwiebeln gereicht.

EnsaladaNopales.jpg

Elote/Mais

Elote ist der spanische Wort für Mais. Es wird sowohl für einzelne Maiskörner als auch für einen Maiskolben verwendet. Wenn du ein Fan von Mais bist, solltest du mal einen Elote an einem kleinen Stand auf der Straße in Mexiko probieren. Die Präsentation ist recht einzigartig: der Maiskolben wird auf einen Stock gesteckt, mit Mayonnaise und Crema garniert und je nach Vorliebe mit Chillipulver bestreut.

Chayote

Diese Pflanze ist einzigartig und gehört zu Familie der Kürbisgewächse. In seiner natürlichen Form hat der Chayote kleine Stacheln, die aber bereits entfernt wurden, wenn man ihn kauft. Der Chayote hat die Konsistenz und Farbe einer Kartoffel, schmeckt aber sehr einzigartig. Unbedingt mal probieren!

Früchte der Chayote
CC BY-SA 3.0, Link

Avocado

Avocados sind ja mittlerweile zu einem riesigen Trend geworden. Allerdings weißt du nicht, wie eine reife Avocado wirklich schmeckt, bevor du sie nicht in Mexiko probiert hast! Traurig ist allerdings, dass die Avocado sich infolge eines konstanten Preisanstiegs ausgelöst durch die riesigen Exportmengen in die USA für die lokale Bevölkerung zu einem Luxusgut entwickelt hat.

Jicama

Die Jicama ist ebenfalls ein endemisches Gemüse in Mexiko und lässt sich am ehesten mit einer Kohlrabi vergleichen. Sie lässt sich sowohl roh als Salat oder Beilage zu Tacos, als auch gekocht genießen. Sie enthält viel Wasser und ist daher an heißen Tagen besonders zu empfehlen.

Tajinbottle.jpg
De Eliazar Parra Cardenas from Guadalajara, Mexico – Jicama, CC BY 2.0, Enlace

Herzhafte mexikanische Spezialitäten

Es gibt unzählige herzhafte mexikanische Spezialitäten und es war recht schwierig sich auf eine Auswahl zu beschränken. Hier wirst du sowohl Speisen finden, die du erwartest (Tacos) als auch unbekanntere mexikanische Spezialitäten wie Mole.

Tequila & Mezcal

Die Variationen an Tequila und Mezcal sind schier unendlich. Beide werden aus verschiedenen Agavearten destilliert und sind in der Zubereitung sehr ähnlich. Tequila kennst du bestimmt, aber Mezcal ist deutlich traditioneller. Er wird nach wie vor sehr handwerklich hergestellt und ist in bestimmten Regionen Mexikos zum Beispiel in Oaxaca wesentlich weiter verbreitet als Bier. Wenn du auf rauchigen Whiskey stehst und offen für ein Abenteuer bist, solltest du mal einen Mezcal kaufen und probieren!

mexikanische Spezialitäten Mezcal

Sal de Gusano

Sal de Gusano ist eine Gewürzmischung, die häufig zu Mezcal oder Tequila gereicht wird. Sie besteht aus gemahlenen Agaveraupen (ja richtig gelesen), Chillipulver und Salz. Du solltest dich von dem Gedanken, dass es Raupen enthält nicht abschrecken lassen. Denn es passt zum Tequila wie Mayo zu Pommes!

Tortillas

Tortillas sind das Brot Mexiko. Diese dünnen Fladen aus Maismehl gibt es praktisch zu jeder Mahlzeit und fast allen Gerichten dazu. Es gibt Tortillas in vielen verschieden Farben: weiß, beige, blau/rot (aus blauem/rotem Mais) oder grün (mit gemahlenem Nopal). Wenn du denkst, du weißt was leckere Tortillas sind, dann irrst du dich! Es gibt nichts, was in Deutschland mehr vermisse als frische warme Tortillas.

081116 black maize tortillas.JPG
De LuisfiTrabajo propio, CC BY-SA 3.0, Enlace

Tacos al Pastor

Wenn du mal in Mexiko City bist, solltest du unbedingt einige Tacos al Pastor probieren. Die Zubereitungsart erinnert an einen Dönerspieß. Es hält sich die Anekdote, dass dieser Form des Tacoverkaufs inspiriert vom türkischen Kebap ist. Es handelt sich allerdings um in Chili mariniertes Schweinefleisch, das häufig mit Ananas, Zwiebeln und Koriander serviert wird. Der Geschmack ist einzigartig und köstlich – aber Achtung: sehr fettig 😉

Alpastor 2.jpg
Von Popo le ChienEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Salsa verde

Eine Salsa verde (grüne Sauce) besteht aus Avocado, Tomatillo (kleinen grünen Tomaten, die es nur in Mexiko gibt) sowie Zwiebeln, Koriander und ein wenig grüner Chili. Eine Köstlichkeit, die zu Tacos, Quesadillas, Ei und vielem mehr gegessen wird!

Mole

Eine Mole ist eine Saucenmischung aus verschiedenen Chilis. Sie ist sehr traditionell und existierte weit vor der Ankunft der Spanier in Mexiko. In der Mole negra (schwarzen Mole) wird die Salsa mit Schokolade verfeinert. Sie hat in der Regel eine braune/schwarze Farbe und wird zu Hühnchen, Reis oder als Sauce für Enchiladas verwendet.

ChickRedMole.JPG
De AlejandroLinaresGarciaTrabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

Enchiladas

Enchiladas sind mit Fleisch oder Gemüse gefüllte, frittierte Maistortillas, die mit viel Salsa (verde, roja oder Mole) übergossen sind. Die Enchiladas werden meist mit Queso Doble Crema in Pulverform verziehrt. Eine besonders beliebte Variante sind die Enchiladas suizas, die zusätzlich mit Crema verziert werden. Als Beilage gibt es in der Regel Reis oder Salat.

Enchiladas Rojas.jpg
De Ismaelochoa86Trabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

Queso Oaxaca

Dieser Käse stammt aus dem Bundesstaat Oaxaca, ist aber in ganz Mexiko verbreitet. Geschmacklich ist dieser Weißkäse roh nicht besonders intensiv. Er wird häufig in Quesadillas (mit Käse gefüllten Tortillas) verwendet. Seine Textur ist faserig und dadurch lässt er sich in Fäden auseinander ziehen. So zerläuft er gut! Die Textur ist vergleichbar mit Mozzarella. Der Mozzarella war die tatsächlich die Inspiration für den Queso Oaxaca. Er ist außerdem bei den warmen Temperaturen in Mexiko besonders gut haltbar und definitiv eine echte mexikanische Spezialität. Jeder sollte Queso Oaxaca probieren!

Quesillo de Oaxaca.png
By Nsaum75 at English Wikipedia, CC BY-SA 3.0, Link

Chorizo & Longaniza

Diese Wurstspezialitäten erinnern an eine Blutwurst. Chorizo dürfte der ein oder andere in Spanien schon mal probiert haben. Sein ebenso leckerer Bruder ist die Longaniza. Sie ist eine würzige Wurst und wird ähnlich wie ein Chorizo angebraten. Meist wird die Longaniza zerkleinert und in Tacos verzehrt. Eine echte Empfehlung für Liebhaber von herzhafter, fettiger Wurst. Diese Würste sind in vielen Anderen Ländern Südamerikas wie Argentinien und Peru ebenfalls eine Spezialität und schmecken regional jeweils etwas anders.

Chorizos P6021974.jpg
De Amasuela-Luis Lafuente AgudínTrabajo propio, CC BY-SA 4.0, Enlace

 

2 Antworten

  1. […] rund wie man sie manchmal kennt. Die Tacos die wir dort gegessane haben waren prall gefüllt mit mexikanischen Spezialitäten wie Nopal, Cebollitas, Longaniza oder anderen […]

  2. […] Neben Früchten gibt es viele weitere mexikanische Spezialitäten, die du probieren […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.