Travel DOs & DONTs
Sponsored Posts?
Contact: hola@travel-dos.com

Taxco: Das magische Silberdorf

Travel Dos & Don'ts

Aussicht auf Taxco

Taxco ist ein kleines Dorf im Bundesstaat Guerrero. Es liegt ca. 3h südlich von Mexiko Stadt und ist bekannt für Silber. Es gab dort einige Silberminen und bis heute wird extrem viel Silber in jeder Form verkauft: Schmuck, Münzen, Barren, Dekoration und vieles mehr.

Außerdem wird Taxco als Pueblo Magico von der mexikanischen Regierung klassifiziert. Pueblos magicos gelten als besonders sehenswert. Hier findest alles wissens- und sehenswerte zu Taxco!

Das Zentrum von Taxco

Im Zentrum gibt es unzählige Juweliere die Silber verkaufen. Man kann praktisch an jeder Ecke Silberschmuck kaufen. Aber Achtung: Es gibt auch viele Fälschungen, daher sollte man eher in großen und vertrauenswürdigen Geschäften kaufen.

Es gibt außerdem eine wunderschöne historische Kirche. Diese Kirche ist sowohl von außen als auch von innen extrem beeindruckend. Denn sie glänzt durch viele kleine Verzierungen und Figuren, die sicherlich viele Stunden Handarbeit gekostet haben.

kirche taxco platz

Im Zentrum von Taxco gibt es außerdem viele Restaurants und Bars. Ich kann euch hier das Restaurant Del Angel Inn empfehlen. Dort kann man sehr gut essen und es gibt eine Dachterrasse mit einer tollen Aussicht auf die Umgebung und die Kirche, die direkt neben dem Restaurant liegt.

Ein weiterer guter Spot für ein kaltes Bier, einen Tequila Cocktail oder Mezcal ist die Bar La Choperia. Auch dort hat man eine tolle Aussicht auf den kleinen Platz und das Treiben im Zentrum von Taxco. Auch die bergige Umgebung kann man von dort sehr gut bestaunen.

taxco kirche

Taxco Sehenswürdigkeiten

Eine der Top Sehenswürdigkeiten in Taxco ist der Christo. Er erinnert an die große Christus Statue in Brasilien und liegt sehr weit oben auf einem Berg. Ich empfehle euch dorthin mit dem Taxi zu fahren. Denn der Weg dorthin führt durch kleinste Gassen des Dorfes und ohne Ortskenntnis kann man sich sehr leicht verfahren oder sein Auto zerstören.

Eine Stunde mit dem Taxi hat rund 180 Pesos gekostet (rund 9€). 1 Stunde reicht aus um zum Christo hochzufahren, oben die Aussicht zu genießen, Fotos zu machen und wieder herunterzufahren. Die Fahrt dorthin lohnt sich definitiv, denn die Statue ist sehr schön und die Aussicht einmalig.

christo taxco

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Taxco ist die kleine Seilbahn. Eine Fahrt hin und zurück kostet etwa 5 Euro (95 Pesos) und dauert etwa 1-2 Minuten. Die Aussicht lohnt sich und die Erfahrung ist einzigartig. Die Fahrt ist allerdings nichts für Menschen mit Öhenangst, da man mit ihr einen Teil des Dorfes und eine Schlucht überquert Die Seilbahn startet am Fuße eines der zahlreichen Berge und fährt hoch bis zum Hotel Monte Taxco.

seilbahn taxco

Eine weitere Empfehlung ist eben dieses Ressorthotel Monte Taxco. Dort ist das Essen sehr lecker, die Aussicht auf das Zentrum von Taxco ist grandios und der Service ist gut. Eine Übernachtung dort kostet rund 70€. Es gibt eine großen Außenbereich mit Pool, Tennisplatz und einer sonnigen Terrasse. Für die Golfspieler unter euch gibt es auch  einen Golfkurs. Diesen haben wir aber nicht besucht.

Wie kommt man nach Taxco

Wir sind mit dem Auto von Mexiko Stadt nach Taxco gefahren. Dafür empfehle ich dir die sichere Fahrt über die Cuota. Diese Autobahn ist bewacht und kostet daher eine Art Maut an mehreren Stationen. Dafür solltest du etwa 300 Pesos (15€) einplanen sowie etwa 200 Pesos (10€) an Benzin. Falls ihr mit dem Auto anreisen wollt, solltet ihr beachten, dass die Straßen sehr eng und teilweise extrem steil sind. Denn Taxco ist quasi mit der bergigen Umgebung verwachsen.

straße taxco

Es gibt aber ausreichend öffentliche Parkplätze im Zentrum, die auch durch Valet Parking überzeugen und mit 14-20 Pesos pro Stunde sehr gut bezahlbar sind. Allerdings sind einige nicht durchgehend geöffnet. Das solltet ihr beachten und erfragen bis wann man sein Auto wieder abholen muss. Es gibt auch Tarife pro Tag, sodass man sein Auto auch problemlos über Nacht dort stehen lassen kann.

Doch auch Taxis gibt es zu genüge, um sich vor Ort zu bewegen. Die Fahrer wissen genau, wie man in Taxco fahren muss und kennen alle Abkürzungen. Funfact: Die meisten Taxis in Taxco sind nach wie vor VW Käfer, die auch mit dem bergigen Gelände kein Problem haben. Denn die Käfer wurden in Mexiko noch lange produziert, obwohl die Produktion in Deutschland schon eingestellt wurde.

Es fahren auch Busse von CDMX nach Taxco. Diese kosten um die 250 Pesos. Eine gute Quelle für Abfahrten und Kosten ist Reservamos.mx. Die Fahrt dauert je nach Verkehrslage zwischen 2.5 und 4 Stunden. Man kann aber sicherlich auch von dem Urlaubsort Acapulco dorthin fahren. So kann man Strandurlaub mit einem Besuch im magischen Dorf Taxco kombinieren.

Mein Fazit zu Taxco

Taxco ist ein sehr ruhiger Ort und ist daher perfekt für einen Tagesausflug mit Übernachtung oder ein langes Wochenende zu zweit geeignet. Es ist außerdem sehr sicher und die Atmosphäre dort ist einzigartig. Die Architektur des Ortes ist faszinierend. Die Aussichten auf die bergige Landschaft und das Dorf sind bereits bei der Anreise sehr beeindruckend.

Aussicht auf Taxco

Auch die Leute vor Ort sind sehr nett und hilfsbereit. Kenntnisse in Spanisch sind allerdings unbedingt erforderlich, da ich mir sicher bin, dass viele dort kein Englisch sprechen. Alles in allem ist die Dorfatmosphäre sehr entspannt und entschleunigt. Die Preise für Verpflegung und Unterkunft sind moderat und wesentlich günstiger als in Cancun oder Mexiko Stadt. Ich würde Taxco definitiv wieder besuchen!

2 Antworten

  1. […] langen Aufenthalt zu bieten. Wer aber ein schönes Dorf auf der Durchreise Richtung Cuernavaca, Taxco oder Acapulco sucht wird hier […]

  2. […] etwas höher waren als in Köln. Auch in Urlaubsregionen wie Cancun oder magischen Dörfern wie Taxco ist das alltägliche Leben sicher nicht billig. Dafür gibt es andererseits auch Dinge wie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.